Schutzschirmverfahren ESUG (Europäisches Chapter 11)

Wann hilft es? Wann nicht?

Am 1.März 2012 ist das „Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen“ (ESUG) in Kraft getreten. Das Gesetz entspricht dem angelsächsischen Insolvency Act Chapter 11.

Es hat den Vorteil, dass der Unternehmer seinen Betrieb erhält und in Eigenverwaltung sanieren kann.

Es hat aber den Nachteil, dass dies mit erheblichem Mehraufwand verbunden ist.

Es muss ein Sanierungsberater hinzugezogen werden, sowie ein Sachwalter. Weiter müssen Gläubiger, Banken und Investoren von der Sanierung überzeugt werden. Natürlich muss auch der Insolvenzrichter von Ihrer Sanierungsfähigkeit und Ihrem Konzept überzeugt werden.

Sie können jetzt unsere zugelassenen Experten zu Rate ziehen.

Sie wollen Insolvenz anmelden, Ihr Unternehmen in Eigenregie sanieren oder Ihre Firma verkaufen?

Kontaktieren Sie uns vorher!

Wir helfen Ihnen weiter.