Aus aktuellem Anlass! Die neuen OECD Standards für alle Finanzkonten. Jetzt hier lesen!

Aus aktuellem Anlass!

Die neuen OECD Regularien für Finanzkonten!

 

Alles was Sie über die neuen OECD Regularien in Bezug auf den länderübergreifenden Informationsaustausch über Finanzkonten wissen sollten, lesen Sie ab sofort hier im Original.

Der Standard über den automatischen Informationsautausch über Finanzkonten wurde weit über bisherige Standards ausgeweitet. Name, Kontostand, Erträge aus Wertpapieren, Wohnortwechsel und andere Informationen, machen den Bürger mit Auslandskonto transparenter als je zuvor. Auch Konten von Trusts, Stiftungen etc. sind betroffen. Auch die Schweiz stimmt im Großen und Ganzen den neuen Standards zu, da sie nicht wieder auf eine schwarze Liste möchte. Bitte bedenken Sie, alles muss noch in geltendes Recht auf Länderebene umgewandelt werden. Da kann es noch zu Abweichungen innerhald der EU, den G20 und anderen Staaten kommen. Es ist nicht auszuschließen, dass einige der künftig zwischen Ländern zu schliessenden Abkommen über den OECD-Standard noch hinausgehen werden.

Im übrigen soll es eine Zusammenfassungsvorschrift für Kundenbetreuer geben (also auch bei Ihrer Bank). Das bedeutet, bei größerem Vermögen ist ihr Kundenbetreuer gesetzlich verpflichtet, das Vermögen von allen Konten zusammenfassend zu melden (siehe Seite 29, Abschnitt VII, Punkt 3).

Sollten Sie uns beauftragen Ihre Angelegenheiten zu prüfen, rufen Sie uns einfach unverbindlich an. Außerdem stehen wir Ihnen zur Seite, wenn Sie eine GmbH gründen möchten.

Hier können Sie den originalen OECD Text einsehen…